Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen

Liste der aktuellen klinischen Studien

(Stand: Juni 2018)
Standort: Suhl (S), Meiningen (M)

INSEMA (S,M) rekrutierend
Eine prospektiv-randomisierte, operative Studie. Vergleich der axillären Wächter-Lymphknotenbiopsie (bisheriger Standard) gegen keine Achselhöhlen-Operation bei Patientinnen mit invasivem Mammakarzinom (frühes Stadium I und II), brusterhaltender Therapie und Bestrahlung. Es wird untersucht, ob unter bestimmten Voraussetzungen zukünftig auf die bisher übliche Maßnahme der Wächter-Lymphknotenentfernung ganz verzichtet werden kann, um axilläre Komplikationen zu verhindern.

RIBECCA (S) rekrutierend
Eine nationale, multizentrische offene Phase IIIb Studie für Frauen mit Hormonrezeptor-positivem, lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs, der mit Ribociclib (LEE011) in Kombination mit Letrozol behandelt wird. Die Studie beschäftigt sich mit der Verbesserung der Therapie im genannten Indikationsgebiet durch den Nachweis, dass Ribociclib in Kombination mit Letrozol das Fortschreiten der metastasieren Brustkrebserkrankung stärker verhindert als Letrozol alleine.

DESIREE (S) rekrutierend
Eine multizentrische, randomisierte doppelblinde, Phase-II-Studie zum Vergleich der Verträglichkeit bei einschleichender Dosierung von Everolimus bei Patientinnen mit metastasiertem Brustkrebs.

MARIA (S) rekrutierend
Nichtinterventionelle Studie mit dem Ziel der Charakterisierung der realen Behandlungsmuster und deren Ergebnisse bei Patientinnen mit hormonrezeptorpositiven, HER2neu negativen fortgeschrittenen bzw. metastasierten Brustkrebs in Deutschland und Italien.

Ribanna (S) rekrutierend
Hierbei handelt es sich um eine nicht-interventionelle Studie für postmenopausale Frauen mit einem Hormonrezeptor-positivem/HER2- negativen lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Brustkrebs zur Bewertung der Effektivität des Behandlungsalgorithmus, gebinnend mit Kisqali® (Ribociclib) in Kombination mit einem Aromatasehemmer oder mit einer endokrinen Therapie oder mit einer Chemotherapie als Erstlinientherapie in der klinischen Routine.

Südthüringer Brustzentrum
Suhl
Leiter: Dr. med. Uwe Rhein
Stellv. Dipl.-Med. Heike Mühlenberg
Albert-Schweitzer-Straße 2
98527 Suhl
Telefon: 03681-355300
Telefax: 03681-355301
E-Mail: brustzentrum@srh.de
Südthüringer Brustzentrum
Meiningen
Leiter: Dr. med. H. Graf
Stellv. OÄ Dr. A. Rieger
Bergstraße 3
98617 Meiningen
Telefon: 03693 90-1494 oder 90-1032
Telefax: 03693 90-181260
E-Mail: mgn-brustzentrum@helios-kliniken.de